Die Modellbahnausstellung in Dachau bei München 

am 02. November 2002

 

Wieder einmal ist es soweit: der Herbst hat seinen Einzug gehalten und die letzten Blätter der Bäume sind von den Herbststürmen heruntergewirbelt worden. Langsam kommt wieder die Zeit, in der man sich zu Hause in der warmen Stube wohler fühlt als in der nasskalten Natur. Wen wundert's da, dass man dann überlegt, welch interessantes Hobby nun in der warmen Wohnstube zum Leben erweckt werden könnte. Für uns Modelleisenbahner ist das ja klar: die Anlage wird wieder in Betrieb genommen! Und es gibt doch nichts schöneres, als bei regnerischem, kaltem Herbstwetter sich einwenig Appetit dazu bei der nächst gelegenen Modellbahnausstellung zu holen. 

So passiert am 02.November 2002 in der ASV-Sporthalle in Dachau. Dort versammelten sich mehrere Modellbahnvereine, um ihre Anlagen zur Schau zu stellen. Nebenbei gab es auch noch den einen oder anderen Artikel zu kaufen, sei es Rollmaterial, Gleise oder Plastikhäuschen.

Eine persönliche Anmerkung von mir: dem Modellbahner wird ja gerne das Geld aus der Tasche gezogen, nicht wahr? Denn wer wird beim Anblick einer wunderschönen, originalgetreuen Nachbildung einer Zuggarnitur, eines Modellhäuschens oder eines Kirmes-Fahrgeschäfts nicht schwach? Da zuckt doch das Herz und der Geldbeutel dann auch. Das wissen die Hersteller und andere Leute ebenso. Doch nun zur Sache: ich fand den Eintritt von 3,50 EUR (sind immerhin fast 7,- DM) pro Erwachsenem (macht bei uns dann gleich 7,- EUR) etwas zu viel. Mit 2,50 bis 3,- EUR wäre man genug zur Ader gelassen geworden. 

Macht nix, hier weiter unten ein paar Impressionen dieser wohligen Stunde, in der ich mich dort aufgehalten habe:

 

   

Eine Schneelandschaft, wirkt wie im Winter um ca. 16 Uhr(?)......und: eine antike Bahn aus Blech (Spur 1?)        

 

   

                       Die rote Güterzuglok versteckt sich......und: freie Fahrt für Dampf, aber nur rückwärts!

 

   

Von der Brücke aus über das Gleis fotografiert......und: ein Schienenbus nähert sich

 

   

Hier wird Holz bearbeitet, mit echtem Wasser......und: der Sommer geht im Modell nie zu Ende, Badefreuden am Fluß

 

   

Nochmal das Badevergnügen aus einer anderen Perspektive......und: ein kleiner Haltepunkt, irgendwo in Lummerland

 

Zurück zur Startseite

24.04.04